Schulung Team Foundation Server (TFS) - Quellcodeverwaltung/Source Control (inkl. Build- und Releasemanagement)

Beschreibung/Inhalt
Unverbindliches Angebot anfordern

- Diesen Kurs führen wir je nach Kundenwunsch mit jeder gewünschten Version von TFS und Visual Studio durch, z.B. TFS 2012, TFS 2013, TFS 2015. Auf Anfrage sind auch ältere Versionen möglich (TFS 2005/TFS 2008/TFS 2010).
- Die steigende Komplexität von Anwendungen sowie eine zunehmend global verteilte Entwicklung führen zu höheren Anforderungen an das Konfigurations-, Build- und Releasemanagement. Das Visual Studio Team System als Integrationswerkzeug bietet weitreichende Unterstützung, um den Herausforderungen auch in der Zukunft gewachsen zu sein. Die Konzepte und Möglichkeiten des Visual Studio Team Systems werden in diesem TFS-Seminar anhand eins Beispiels aus dem Projektalltag kritisch beleuchtet.
- Zielgruppe sind Entwickler, Entwicklungsleiter/Projektleiter sowie Qualitätsbeauftragte.

Optional vorab: Allgemeiner Überblick über die Funktionen des TFS

Überblick über die Konzepte und Funktionen der Versionsverwaltung in Visual Studio und Verbindung mit Team Foundation Server

  • Überblick über die Funktionsweise der Versionsverwaltung
  • Teamprojekte versus Visual Studio-Projekte
  • Erstellen von Projekten in der Quellcodeverwaltung
  • Festlegung von Areas und Iterations
  • Festlegen der Zugriffsrechte
  • Server Workspaces versus Local Workspaces (ab TFS 2012)
  • Team Explorer und Source Control Explorer
  • Abrufen von Quellcode (Get), Bereitstellen von Quellcode (Check-In)
  • Vorgehensweise beim Löschen und Verschieben von Dateien
  • Versionskonflikte erkennen und behandeln/lösen
  • Sperren von Quellcode (Check-Out)
  • Versionsgeschichte und Versionsvergleiche
  • Branching und Merging
  • Labels
  • Shelving
  • Anpassung des Mappings
  • Strukturierung von Quellcode unter Berücksichtigung von Sicherheitsaspekten und Branching-Strategien
  • Integration der TFS-Versionsverwaltung in den Windows Explorer
  • Vorgehensweise in typischen Problemsituationen
  • Suspend/Resume-Funktion (ab TFS 2012)
  • Best Practices für die Softwareentwicklung im Team


  • Optional: Integration in andere Entwicklungswerkzeuge (Eclipse mit TeamPrise, Unix-Clients)

    Verbesserung der Quellcodequalität mit Hilfe von Check-In-Policies
  • Kommentare prüfen
  • Zuordnung zu Work Items
  • Unit Tests bestehen
  • Pessimistisches Continious Integration mit Gated Check-Ins (ab TFS 2010)


  • Aspekte einer global verteilten Team-Entwicklung

    Buildprozesse zur Verbesserung der Codequalität
  • Statische Codeanalyse
  • Durchführung von Unit Tests und Lasttests
  • Benachrichtigung bei Build-Problemen


  • Automatisierte Release-Erstellung
  • Softwarelokalisierung
  • Sicherung geistigen Eigentums
  • Erstellung eines Setups
  • Rückverfolgbarkeit von Releases zu Quellcode


  • Optional: Abgrenzung zu konkurrierenden Versionskontrollsystemen wie Subversion, Source Safe, Perforce und Clear Case
    Optional: Aufzeigen von Migrationswegen von bestehenden Versionskontrollsystemen

    Dauer
    Auf Wunsch
    Ort
    In Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Ihrer Wahl
    Schulungsdidaktik
    Nach Ihrer Wahl: Klassische Schulung mit PC-Übungen, reine Präsentation ohne PC-Übungen oder interaktiver Workshop mit Beratungsanteil